1. Änderung des Bebauungsplans "Brauweg"

Öffentliche Bekanntmachung über die 1. Änderung des Bebauungsplans „Brauweg“ und Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und Träger öffentlicher Belange (§§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 Baugesetzbuch)

 

Aufstellungsbeschluss:

 Der Gemeinderat Zöschingen hat in der Sitzung am 24.06.2019 beschlossen, den Bebauungsplan „Brauweg“ zu ändern und diesen wie folgt zu bezeichnen: Bebauungsplan „Brauweg – 1.Änderung“.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13a Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) und gem. § 13a Abs. 3 Nr.1 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 BauGB und § 4 Abs. 1 BauGB wird gem. § 13 Abs. 2 BauGB abgesehen.

Der Geltungsbereich ergibt sich aus dem Planentwurf von Gansloser Ingenieure & Planer vom 24.06.2019 und befindet sich am Brauweg, zwischen der Wehrstraße und dem Rostelbach der Gemarkung Zöschingen.

Der Änderungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht.

Beteiligung der Öffentlichkeit - Öffentliche Auslegung (§ 3 Abs. 2 BauGB)

Der Gemeinderat Zöschingen hat am 24.06.2019 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplans „Brauweg – 1.Änderung“ gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) öffentlich auszulegen und nach § 4 Abs. 2 BauGB die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich von der Planung tangiert werden kann, zum Planentwurf einzuholen. Maßgebend sind der Lageplan und der Textteil des Bebauungsplans mit den örtlichen Bauvorschriften sowie der Begründung von Gansloser Ingenieure & Planer vom 24.06.2019.

Der Entwurf des Bebauungsplans „Brauweg – 1.Änderung“ mit Planteil, Textteil und örtlichen Bauvorschriften und Begründung liegen im Rahmen der öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit

vom 22.07.2019 bis 23.08.2019

in der Verwaltungsgemeinschaft Syrgenstein, GT Landshausen, Ringstraße 35, 89428 Syrgenstein, Zimmer 9, während der allgemeinen Dienststunden zur Einsichtnahme aus. Hier kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten.

Während der Auslegungsfrist kann sich die Öffentlichkeit zur Planung äußern und es können Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan gem. § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können.

Zöschingen, 12.07.2019

1.Bürgermeister Tobias Steinwinter

 

1. Änderung Bebauungsplan Brauweg Begründung

1. Änderung Bebauungsplan Brauweg Zeichnerischer Teil

1. Änderung Bebauungsplan Brauweg Texteil

Zurück